Avatar Studie

Life happens wherever you are

Life happens wherever you are– unter diesem Titel läuft derzeit ein Projekt, bei dem chronisch-kranke Kinder dabei unterstützt werden sollen, trotz Erkrankung den Kontakt zur Schule und zu den Gleichaltrigen aufrecht zu erhalten. Statt des Kindes sitzt der Avatar in der Schule am Platz des Kindes, welcher vom Kind von zu Hause aus, gesteuert wird. Der Avatar soll sicherstellen, dass die Kinder das Zugehörigkeitsgefühl zur Schule behalten, was im Rahmen einer begleitenden Studie untersucht wird.

Projektleitung: Mag. Dr. Thomas Pletschko

Zum Forschungsprojekt

Der Avatar im Blitzlichtgewitter

Kleine Zeitung
Ein Roboter geht für kranke Kinder zur Schule
Mai 2021

Salzburger Nachrichten
Premiere in Salzburg: Roboter geht statt krankem Kind in die Schule
April 2021

KURIER
Avatare sollen chronisch kranke Kinder in der Klasse „vertreten“
März 2021

ORF.at
Roboter vertreten Kinder in der Klasse
März 2021

KIJUKU
Warum Elisa und Leo ihre Avatare in die Schule schicken
März 2021

APA
Avatare sollen chronisch kranke Kinder in der Klasse „vertreten“
März 2021

Puls4
Life happens wherever you are
April 2021

Ö1
Avatar unterstützt chronisch kranke Kinder in der Schule
März 2021

Life happens wherever you are!
Einsatz des Avatars AV1 zur Verbesserung der schulischen Teilhabemöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen mit chronischen Erkrankungen
Schule Verantworten

Zur Pressemappe

Kreative Ecke

Coming Soon